Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


tt-news-2014

TT-News

Auf dieser Seite werden alle TT-News im Kalenderjahr 2014 zusammengefasst. Inhalte aus dem vergangenen Jahr stehen auf der Seite TT-News (2013).

Februar 2015

21.02.2015

  • Raspberry Pi & Arduino are the brains of this automated DIY vertical hydroponic garden
  • Combining common hardware store parts with readily available micro-controllers yields an automated vertical hydroponic garden system for indoors or outdoor growing.

Dezember 2014

19.12.2014

Philosophisches Radio im WDR

  • WDR5 - Ist der Mensch, was er isst?
  • „Der Mensch ist, was er isst.“ Dieser Satz, den der Philosoph Ludwig Feuerbach 1850 zu Papier brachte, entfaltet heute erst seine volle Sprengkraft.
  • Feuerbach, den man als einer der Begründer der Gastrosophie betrachten kann, dem philosophischen Reflektieren des Essens also, formulierte seinerzeit bahnbrechende Gedanken zum Thema der Ernährung. … [mehr]
  • In der Sendung werden auch Themen wie Urban Gardening und Verantwortung in der Ernährung behandelt

Oktober 2014

30.10.2014

Linsen

  • WDR5 - Linsen
  • In Italien bringen Linsengerichte an Silvester Glück. In Ägypten gehört die Linse zu den Grundnahrungsmitteln und dient als Grabbeigabe. Römische Legionäre mischten auf ihren Märschen Linsen unter den Getreidebrei.
  • Thema: Ernährung

September 2014

26.09.2014

Speiseräume

  • Speiseräume - Wie ernähren wir unsere Städte? Zwei Veranstaltungen in Berlin suchen Antworten
  • Anfang Oktober gibt es gleich zwei schöne Veranstaltung in Berlin bei denen die Speiseräume eine Rolle spielen dürfen. Vom 2. bis 5. Oktober findet rund um die Markthalle Neun in Berlin das Stadt Land Food Festival statt. …
  • Thema: Stadtgarten / Urban Gardening

12.09.2014

  • WDR5 - Philosophisches Radio - Wachstum begrenzen - Konvivialismus
  • „Die Grenzen des Wachstums“ - seit dem Erscheinen des berühmten Berichts an den Club of Rome im Jahr 1972 ist es fast ein Allgemeingut geworden, dass die Idee des Wachstums keine gute Perspektive für die Zukunft bietet. …
  • audio: die Audio-Datei ist noch nicht abgelegt worden.
  • Thema: neues Wirtschaften

02.09.2014

  • 22:10 auf ARTE
  • Schluss mit Schnell
  • 90-Minuten-Doku über Aussteiger, Selbstversorger etc.
  • …. Wer sind diese neuen Rebellen, die einen anderen Rhythmus vorleben, um eine fruchtbare Beziehung mit der Zeit wiederzuentdecken? Das Barefoot College in Indien zum Beispiel bildet Tausende von Frauen aus ländlichen Gebieten in der Herstellung von Solartechnik aus. Auch Versuche der Entglobalisierung können zur Entschleunigung beitragen: Die Städte Romans-sur-Isère und Bristol führen eine Alternativwährung ein, um das tägliche Leben wieder lokaler zu gestalten. Und im amerikanischen Ithaca haben Landwirtschafts- und Kreditgenossenschaften bereits bewiesen, dass sie die Wirtschaft lokal verankern können… 1)
  • Thema: Selbstversorger

August 2014

15.08.2014

Langsames Essen

  • Ganz und Gar (WDR5) - Ursula Hudson von Slow Food
  • Eine weltweite Vereinigung von bewussten Genießern und mündigen Konsumenten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Kultur des Essens und Trinkens zu pflegen und lebendig zu halten. Das ist kurz zusammengefasst, wie Slowfood sich selbst sieht.
  • Thema: Ernährung und Gartenbau

09.08.2014

Blütenhonig

  • Ganz und Gar (WDR5) - Blütenhonig
  • Seine Farbe kann strohgelb oder fast braun sein, seine Konsistenz von fast flüssig bis kristallin, sein Geschmack von einfach nur sehr süß bis kräftig würzig. Honig – Belag fürs Brötchen oder als Süßungsmittel.
  • Thema: Ernährung und Gartenbau

In Düsseldorf und Umgebung gibt es viele Imker und Imkerinnen, die sich um den Erhalt von Bienen-Populationen bemühen und einfach nur Interesse an der Produktion von Honig haben. Ein Beispiel ist die Imkerei Nermin Ischebeck, die einen besonderen Wert in der wesensgemäßen Bienenhaltung sieht. Wer sich für für einen solchen Honig interessiert, kann sich direkt an die Imkerin und wenden:

  • Gemüsegärtnerei & Imkerei Nermin Ischebeck
  • Benninghofer Weg 78
  • 40822 Mettmann

An der Gärtnerei kann man sich auch über das aktuelle Angebot der Selbsternte informieren. Durch die Selbsternte können Einzelpersonen und Familien ihre Gemüseversorgung durch regionale und saisonale Produkte sichern.

Zum Thema wesensgemäße Bienenhaltung: www.mellifera.de/

Grüne Bohnen

  • Ganz und Gar (WDR5) - Grüne Bohnen - nicht von der Stange
  • Eigentlich sind sie nur die zu früh geernteten Hülsen für die Bohnen-Kerne, die später getrocknet werden. Aber auch als Gemüse sind die grünen Bohnen, die zur Zeit wieder Hochsaison haben, vom europäischen Küchentisch nicht mehr wegzudenken.
  • Thema: Ernährung und Gartenbau

In Düsseldorf und Umgebung gibt es viele Gruppen, die sich um den Erhalt alter Sorten, speziell auch Bohnensorten kümmern. In Düsseldorf kann man sich z.B. um die Vermehrung der einzigen Sorte bemühen, die aus Düsseldorf stammt: Paas Lindtorfer Frühe (Buschbohne; fadenlos mit grüner Hülse)

Sauermilchkäse

  • WDR5 - Gans und Gar - Sauermilchkäse - Gerne mit Musik
  • Sie heißen Harzer Roller, Mainzer Handkäse oder Olmützer Quargel, werden mild oder gereift gegessen, angemacht oder pur. Doch hinter all diesen Bezeichnungen steht grundsätzlich dasselbe Produkt – Sauermilchkäse
  • siehe auch: Rezepte
  • Thema: Ernährung

Die einfachste Art, in Düsseldorf diesen Sauermilchkäse zu genießen ist, nach einem kleinen und angenehmen Spaziergang - der nicht unbedingt sehr lang sein muss - durch Düsseldorf in eine der vielen Hausbrauereien und/oder seit einigen Jahren auch in einer der vielen Gaststätten mit Brauereiausschank einzukehren. Dort bekommt man immer noch wie seit uralten Zeiten: Halve Hahn

Klar, in Düsseldorf ein Sauermilchkäse. Warum Kölner ihn mit Gauda servieren, ist schnell erklärt: Wenn man in Köln schon kein leckeres, lokales Bier trinken kann, dann soll man auch keinen leckeren lokalen Käse essen können. 2)

Die zu Düsseldorf geographisch nächste Käseart, die historisch belegt und deutlich älter als 100 Jahre ist, ist der Limburger Käse (auch Limburger Käse, Fromage de Herve oder Remoudou genannt), dessen kommerzielles Zentrum in der Nähe von Lüttich, in der Gemeinde Herve liegt.

Hinweis: Die drei Sendungen aus Gans und Gar mit den entsprechenden Zusatzinformationen wurden bereits im Newsletter TT-Düsseldorf August 2014 veröffentlicht.

08.08.2014

Werkzeuge für effektive Gruppen

Berni, Mit-Autor hier im Transitiontown-Wiki und Mitglied von http://www.hilden-im-wandel.de/, hat sich die Mühe gemacht, die „Werkzeuge für effektive Gruppen“ von Nick Osborne und dessen Kursen für das englische Transition Network zu übersetzen: mehr

Thema: Werkzeuge für effektive Gruppen

07.08.2014

Mitarbeit im Transitiontown-Wiki

Wer im Wiki gemeinsam mit uns Lösungen für den Wandel in eine neue Gesellschaft sammeln möchte, meldet sich bitte an auf der Seite Transitiontown-Wiki an und lässt sich Schreibrechte als tt-user geben.

Thema: Sammeln von Lösungen für eine Zukunft, wie wir sie uns wünschen

05.08.2014

Regreening the Landscape

  • Masanobu Fukuokas Permakultur-Techniken in Griechenland (engl. Untertitel):
  • Thema: Landschaft heilen

01.08.2014

Foodsharing in Düsseldorf

  • Welche Essenskörbe kann man zur Zeit in Düsseldorf abholen?
  • Auf der Plattform von Foodsharing kann man Lebensmittel weitergeben:
  • Thema: Nahrung teilen

Juli 2014

30.07.2014

Minimalismus – Projekt 333

  • Was brauchen wir wirklich?
  • Eine gute Möglichkeit zum Einstieg in das Thema bietet Courtney Caver. Sie ruft im Projekt 333 dazu auf, drei Monate lang nur 33 Kleidungsstücke zu tragen. Accessoires, Schuhe und Taschen inklusive.
  • Eine Anleitung gibt es hier
  • Weiterführende Informationen: mehr
  • Thema: Vereinfachung des Lebens

17.07.2014

Grüne Bohnen

  • Ganz und Gar (WDR5) - Grüne Bohnen - nicht von der Stange
  • Eigentlich sind sie nur die zu früh geernteten Hülsen für die Bohnen-Kerne, die später getrocknet werden. Aber auch als Gemüse sind die grünen Bohnen, die zur Zeit wieder Hochsaison haben, vom europäischen Küchentisch nicht mehr wegzudenken.
  • Thema: Ernährung und Gartenbau

14.07.2014

Ein Ausflug zum Mirke Bahnhof in Wuppertal

  • Remscheid im Wandel - Ausflug zu Utopia Stadt
  • Thema: Bericht aus der Region Rhein-Ruhr-Bergisches Land

12.07.2014

How to inspire millions more to bike

  • Transition Cornwall (eine Transition Initiative in Canada)
  • engl. mehr
  • Thema: Mobilität

11.07.2014

Wie gerecht ist die Weltordnung ...

  • WDR5 - Wie gerecht ist die Weltordnung, in der wir leben? (Das philosophische Radio)
  • Mehr als eine Milliarde sind chronisch unterernährt. Der ärmeren Hälfte der Menschheit stehen nur drei Prozent des Einkommens zur Verfügung, während die reichsten fünf Prozent über beinahe die Hälfte des Wohlstands der Welt verfügen. Und diese Kluft nimmt stetig weiter zu. Thomas Pogge ist Philosophieprofessor an der altehrwürdigen Universität in Yale, sein Handwerk hat er in New York bei dem berühmten Gerechtigkeitstheoretiker John Rawls gelernt. Im Gegensatz zu Rawls, dessen Überlegungen sich auf innerstaatliche Aspekte beschränken, arbeitet Thomas Pogge an einer globalen Gerechtigkeitstheorie. Welche moralischen Pflichten haben wir den Armen gegenüber? 3)

04.07.

Die Zukunft pflanzen

  • arte.tv (+7) - Die Zukunft pflanzen
  • Trotz allen Fortschritts ist es bis heute nicht gelungen, den Hunger auf der Welt zu besiegen. Noch immer leidet ein Sechstel der Erdbevölkerung unter Mangelernährung. Dabei wäre Nahrung für alle da, meint die Filmemacherin Marie-Monique Robin. Ihr Dokumentarfilm zeigt, dass eine ökologische Landwirtschaft ausreichend Nahrung für alle Menschen bereitstellen könnte. 4)
  • Thema: Landwirtschaft

Buch Stadt der Commonisten

Strom sparen in Amerika

02.07.2014

More Than Honey - Bitterer Honig

  • ARD - Dokumentarfilm im Ersten - Video verfügbar bis 8.7.2014
  • Der Filmemacher Markus Imhoof begibt sich in seinem vielfach preisgekrönten Dokumentarfilm „More Than Honey – Bitterer Honig“ auf die Suche nach den Ursachen des globalen Bienensterbens und fragt nach den Folgen für Mensch und Natur.
  • Thema: Zusammenhänge in der Natur

01.07.2014

Remineralize the earth

  • Do you know about the movement to remineralize the earth?
  • According to ecologist, researcher, writer, and organic grower Don Weaver who is interviewed in this video believes the mineral content of much of our food has gone down as much as 80% since 1910.
  • Within silicate rocks is a broad spectrum of up to one hundred minerals and trace elements necessary for the well-being of all life and the creation of fertile soils.
  • It's very simple: you just add rock dust to your garden. A healthy variety of crushed river bed gravel, creek bed gravel - anything local will do! - See more at: http://www.nextworldtv.com/videos/growing-food/remineralize-the-earth.html#sthash.CuerWRL1.dpuf

Juni 2014

27.06.2014

Weimar im Wandel

  • Radio Lotte-Mediathek - Sektfrühstück vom 18.6.2014
  • Einige Mitglieder von Weimar im Wandel berichten über die Transition Town-Bewegung in ihrer Stadt. Am 13. Juni 2014 wurde in der Weimarer Ernst-Thälmann-Straße 67 ein kleiner Laden eröffnet. Dort gibt es zwar nichts zu kaufen, doch kann man dort einiges erwerben.
  • Die “Wilma”, so heißt der Laden, ist Anlaufpunkt für alle die sich im Rahmen der Transition Town Bewegung für ein anderes Weimar einsetzen wollen. Svea Geske war in ihrem “Sektfrühstück” mit Protagonisten der Initiative im Gespräch…
  • Thema: Interview über den Wandel in Weimar

Grüne Kletterkünstler

  • wdr5 - Grüne Kletterkünstler
  • Wer eine unansehnliche Mauer im Garten begrünen oder einen Sitzplatz umranken will, braucht Grünzeug, das klettern kann. Da gibt es langsame und flotte Kletterer mit großer Blütenvielfalt. 5)
  • Thema: Stadtgarten / Urban Gardening

24.06.2014

Der wahnwitzige Braunkohle-Boom

  • spiegel.de - Riskante Billig-Energie: Der wahnwitzige Braunkohle-Boom
  • Stromerzeugung aus Braunkohle ist extrem schädlich für unser Klima - doch in Deutschland ein Milliardengeschäft. In der Lausitz sollen nun sogar neue Tagebaue entstehen. Welche Folgen hat das und wie reagieren die Menschen in der Region?
  • Thema: Energie

22.06.2014

Die Essensretter

  • WDR - Die Essensretter
  • 20:00 Uhr
  • ein Film von Valentin Thurn
  • Mehr als die Hälfte aller Lebensmittel landet im Müll! Mit diesem Ergebnis schockierte die Dokumentation „Taste the Waste“ (2011) und löste eine heftige, öffentliche Debatte aus. Große Pläne werden seither geschmiedet. Bis 2020 will Bundesernährungsministerin Ilse Aigner erreichen, dass in Deutschland nur noch halb so viele Lebensmittel weggeworfen werden wie heute. Konkrete politische Schritte gibt es aber bisher nur wenige. Warum tritt der Gesetzgeber in Deutschland im Gegensatz zu anderen europäischen Regierungen nur mit eher unverbindlichen Appellen an die Öffentlichkeit? 6)
  • Thema: Ernährung

18.06.2014

USA fördern so viel Öl wie noch nie

  • spiegel.de - Historischer Rekord: USA fördern so viel Öl wie noch nie
  • Die USA mischen die weltweiten Energiemärkte auf. 2013 haben die Amerikaner im eigenen Land so viel Öl gefördert wie nie zuvor - unter anderem mit dem umstrittenen Fracking. Die Produktion der Opec hingegen schwächelt.
  • Thema: Energie

17.06.2014

Der Banker

  • arte-tv - Der Banker - Master of the Universe
  • Zum ersten Mal packt ein ehemals führender Investmentbanker Deutschlands aus. Rainer Voss, der früher locker mit Millionen hantierte, erzählt, wie es in der glitzernden Finanzwelt wirklich zugeht, von all ihren Abgründen und Skrupellosigkeiten. Ein atemberaubendes Psychogramm einer Branche und ihrer Akteure. Der Film ist für den Deutschen Filmpreis 2014 nominiert.
  • Sendetermin (Widerholungen):
    • Do, 26.06. um 8:55 Uhr
    • Do, 03.07. um 2:10 Uhr
  • Thema: Neues Wirtschaften

06.06.2014

Die Bio-Illusion

  • arte-tv - Kann man Bio-Produkten noch trauen - Film: Die Bio-Illusion
  • Bioprodukte finden reißenden Absatz. Aus den einstigen Bio-Idealen einer regionalen ressourcenschonenden Landwirtschaft ist längst eine globale Massenproduktion geworden. Ein Blick hinter die Kulissen zeigt jedoch, wie widersprüchlich und fragwürdig moderne Bioprodukte mittlerweile sind. Was ist der Preis des Bio-Booms? Ist Bio wirklich immer Bio? Und wohin fließen die vielen Milliarden Euro Subventionen der EU, mit denen die Umstellung auf Bio gefördert wird? 7)
  • Thema: Landwirtschaft

Mai 2014

30.05.2014

Vom Fleischfabrikanten zum Biobauern

  • Planet Wissen - Vom Fleischfabrikanten zum Biobauern - Die ganze Sendung

23.05.2014

Ist der Klimawandel ein Gerechtigkeitsproblem?

  • WDR 5 - Das philosophische Radio: Ist der Klimawandel ein Gerechtigkeitsproblem?
  • Sendung vom 23.05.2014
  • Thema: Klimawandel

13.05.2014

Urban Gardening – Gemeinschaftsgarten an der FH Düsseldorf

  • terz.org: Urban Gardening – Gemeinschaftsgarten an der FH Düsseldorf
  • Schrebergärten, Dachgärten, Permakultur, Gemeinschaftsgärten – Städtisches Gärtnern findet auch in Deutschland immer mehr Anhänger*innen. In vielen Ländern werden städtische Gärten errichtet, um die Selbstversorgung zu gewährleisten oder Versorgungsengpässen entgegenzutreten. Hierzulande steht eher die Freizeitgestaltung im Vordergrund. Gärten gelten als Orte der Entspannung und Ruhe, aber auch als Treffpunkte für Freunde und Bekannte. Mehr und mehr steigt jedoch das Interesse an lokalen Nahrungsmitteln sowie an umweltverträglicher und sozial gerechter Produktion. Dieses geht einher mit einer Kapitalismus- und Konsumkritik, die sich auch gegen große Lebensmittelmärkte richtet. So entstehen auch in Deutschland immer mehr Gemeinschaftsgärten, in denen sich Menschen kollektiv zusammenschließen, um selbst Obst und Gemüse anzubauen.
  • Thema: Urban Gardening - Städtisches Gärtnern

09.05.2014

Fallwindkraftwerke in den USA: Strom aus Luft

  • spiegel.de: Fallwindkraftwerke in den USA: Strom aus Luft
  • Wärme, Wasser, ein riesiger Turm, Turbinen: Mit einem Fallwindkraftwerk will eine US-Firma in vier Jahren Ökostrom produzieren. Es nutzt die Sonnenenergie - auch wenn es dunkel ist.
  • Thema: Energie

Eco-Marathon

  • spiegel.de: Eco-Marathon - Tausend Kilometer Reichweite - mit einem Liter Sprit
  • Wer geizt, gewinnt: Beim weltweit größten Effizienz-Marathon werden die Regeln des Motorsports auf den Kopf gestellt. Nicht das schnellste Auto siegt, sondern das sparsamste.
  • Thema: Mobilität

08.05.2014

Christian Felber: Geld, Gier und Glück und eine neue Wirtschaftsordnung

Eine schönere Welt ist möglich

Dorf ausgerufen in Düsseldorf für das Nach-Erdöl-Zeitalter

  • Gestern haben Anette und Anke, Teilnehmer der Visionsgruppe der Transition Initiative Düsseldorf, gemeinsam Ideen für ein Dorf mitten in der Stadt entwickelt.
  • Die Grundidee: Jeder bleibt da wohnen, wo er wohnt (bzw. zieht hin wo er möchte) und wir wählen z.B. das Café in der Johannes-Kirche als unseren Gemeinschaftsraum. Jeder übernimmt von ihm selbst gewählte Aufgaben, die er für die Gemeinschaft sinnvoll findet. Z.B. kann man für den Anbau von einem bestimmten Gemüse für die Dorfbewohner zuständig sein, in regelmäßigen Abständen für die Dorfbewohner kochen oder sich an organisatorischen Arbeiten beteiligen
  • Jeder kann mitmachen, sich einbringen und teilnehmen…
  • Wir starten das Dorf jetzt und hier. Wir schaffen vernetzte Strukturen in der Stadt. Grundregeln für ein gelingendes Miteinander und Ideen für Inhalte werden laufend von den Ideen und Bedürfnissen der Teilnehmer des Dorfes entwickelt.
  • Kontakt: kontakt (@) tt-wiki.de
  • Thema: Visionen für eine neue Gesellschaft

07.05.2014

Ein Anfang - Gentechnik muß in Vermont, USA ausgewiesen werden

April 2014

30.04.2014

Solidarische Landwirtschaft weltweit

  • heise.de
  • Bei diesem Konzept, bei dem Konsumenten Bauernhöfe mitfinanzieren, lernen auch Städter etwas über saisonales Essen, Kuhaktien, Feldarbeit und alte Lagertechniken. Eine fehlgeleitete EU-Agrarpolitik mit ihrer einseitigen Subventionierung treibt kleinbäuerliche Vollerwerbsbetriebe in den wirtschaftlichen Ruin. Dagegen setzen sich immer mehr Menschen mit einem neuen Modell zur Wehr: Gemeinschaftlich finanzieren sie die Produktion eines Landwirtschaftsbetriebes und teilen sich alle Erzeugnisse, die er im Laufe eines Jahres produziert.
  • Thema: Solidarische Landwirtschaft / CSA

24.04.2014

Tiny Houses - Winzige Häuser auch in Düsseldorf?

  • In Amerika gibt es eine starke Tiny House-Bewegung. Die Menschen kaufen ein kleines Stück Land und bauen aus recycelten Materialien winzige oft auch energieautarke Häuser. Sie leben dann weitgehend frei von Miet- und Nebenkosten. Eine Bewegung, die die Vielfalt der Wohnmöglichkeiten in Düsseldorf bereichern würde.

20.04.2014

Freie Erntestellen in der Stadt?

  • Wo fangen wir an, mit der essbaren Stadt Düsseldorf, in der Bürger freien Zugang zu Gemüse und Obst an öffentlichen Orten haben?
  • Einen Anfang macht der urbane Garten Düsselgrün Haifastr./Ecke Eintrachtstrasse, der am 27.04.2014 sein 1. Frühlingsfest feiert. Mehr Informationen: hier
  • Thema: Nahrungssicherheit und soziale Vernetzung in der Stadt

Das konfektionierte Schlachthuhn

  • WDR5 - Das konfektionierte Schlachthuhn - Ross 308
  • Wie geht es den Landwirten, die bis zu 160.000 Hühner im 39-Tage-Rhythmus mästen, damit die Supermärkte das Hähnchenbrustfilet für 1,99 Euro das Pfund anbieten können?
  • Thema: Ernährung

17.04.2014

Wer holt die Socialbar nach Düsseldorf?

  • In Düsseldorf werden Organisatoren für eine Socialbar gesucht mehr Informationen
  • Thema: Ideenbörse und soziale Vernetzung in der Stadt

14.04.2014

Todestag der Biologin Rachel Carson

  • WDR5 - Zeitzeichen
  • 14.04.1964 - Todestag der Biologin Rachel Carson
  • Der Frühling ist verstummt, denn Insekten und Vögel sind verschwunden - getötet durch den hemmungslosen Einsatz von Pestiziden wie DDT. Dieses Horrorszenario ist Realität im ländlichen Amerika der 1950er und 60er Jahre. Selbst Präsident Kennedy wird auf das Buch von Rachel Carson aufmerksam. Er richtet ein wissenschaftliches Beratergremium ein, das sich mit der Pestizidproblematik beschäftigt - und lädt Rachel Carson ein, vor dem US-Kongress zu sprechen.
  • Thema: Umweltschutz

06.04.2014

06.04.2004: In Deutschland beginnt der erste Freiland-Versuch mit gentechnisch verändertem Weizen

  • WDR5 - Zeitzeichen - 06.04.2004

Es ging um Weizen, der sich selbst gegen einen Pilzbefall schützt, also mehr Ertrag bringt - im doppelten Sinn: mehr Weizen, mehr Geld. Klingt wunderbar. Und doch stehen sich die Gegner aller gentechnisch veränderten Pflanzen und Gentech-Firmen unversöhnlich gegenüber. Die einen wollen die Menschen schützen, die anderen versprechen, die Ernährungsprobleme der Welt zu lösen. Oder wollen sie in erster Linie Geschäfte machen? Aber will das nicht jeder Öko-Bauer auch - an seinen Produkten verdienen? Pflanzen gezielt verändern kann man auch konventionell durch Züchtung, wie seit Jahrtausenden. Aber gentechnisch verändern scheint einfacher und schneller, es winkt also eher Profit. Dabei wäre es eigentlich das vernünftigste, Pflanzensorten anzubauen, die gar nicht erst anfällig für Krankheiten sind, statt hochgezüchteter, anfälliger Sorten. Aber dann könnte die Gentechnik-Industrie mit ihren Sorten-Monopolen nicht den Markt beherrschen, und dabei vor allem in der Dritten Welt alte, stabile Agrarstrukturen zerstören. Hauptsache der Ertrag stimmt 8)

März 2014

30.03.2014

Chiquita

  • WDR5 - Zeitzeichen: 1899 - Gründung der Bananenfirma „Chiquita“
  • In den 1870er Jahren bittet die Regierung von Costa Rica US-Eisenbahnbaron Henry Meiggs, das zentralamerikanische Land mit einer Bahnstrecke zu beglücken. Doch zahlen kann das die Regierung am Ende nicht und schenkt deshalb Meiggs Neffen und Nachfolger Minor Keith nach jahrelangen Streitigkeiten 3200 Quadratkilometer Land. 9)
  • Die Sendung gibt einen Einblick über Machenschaften von (hier:) US-Konzernen, die im Rahmen der Monroe-Doktrin andere Länder und Staaten ausbeuten. Nach Martí warnte bereits Rodó in seinem Essay Ariel vor diesen Bestrebungen und Gabriel José García Márquez schildert Details dieser Haltung in seinem Roman Hunder Jahre Einsamkeit. 10)
  • Thema: Neues Wirtschaften

23.03.2014

Käuferstreik

  • wdr5 - Käuferstreik
  • Ob Abzocke am Kunden oder Ausbeutung von Arbeitern – bei Missständen in der Wirtschaft erfolgt schnell der Ruf nach einem Verbraucherboykott. Wo Politiker oder Unternehmer versagen, sollen es die Konsumenten richten.
  • Thema: Neues Wirtschaften

16.03.2014

Freihandelsabkommen TTIP stoppen

  • Attac Kurzfilm und Unterschriftenaktion
  • Der Film ist Teil der Attac-Kampagne „TTIP in die Tonne!“, mit der sich das Netzwerk für ein sofortiges Ende der Verhandlungen einsetzt.
    Attac engagiert sich zudem im Bündnis „TTIP unfairhandelbar“, das am gestrigen Donnerstag eine Online-Unterschriftenaktion gegen TTIP sowie das geplante Handelsabkommen der EU mit Kanada (CETA) gestartet hat (www.attac.de/ttip-stoppen).
  • Film in youtube.de
  • Thema: Globalisierung

Basis-Grundlagen Gärtnern

  • anstiftung-ertomis.de
  • Basis-Grundlagen Gärtnern:
  • Das letzte von fünf kostenlosen Webinaren zum Thema Terra Preta und Kübelgärtnerei erschienen
  • Thema: Urbaner Gartenbau

Alte Gemüsesorten aus der Region

  • WDR5 - Raimund Günster aus Düsseldorf sammelt und erhält alte Gemüsesorten aus der Region
  • Thema: Saatgut & Urbaner Gartenbau

07.03.2014

Freihandelsabkommen: Grüne veröffentlichen vertrauliches EU-Dokument

  • spiegel.de - Freihandelsabkommen: Grüne veröffentlichen vertrauliches EU-Dokument
  • Drei grüne Europapolitiker haben ein vertrauliches Papier ins Netz gestellt. Darin sind die Leitlinien des EU-Rates für das geplante Freihandelsabkommen mit den USA aufgelistet. Kritiker hatten stets moniert, Brüssel verschweige wichtige Informationen - nun kann jeder die Details nachlesen.
  • Thema: TTIP

Green-Blog

Dekret 9.70 (Kolumbien)

01.03.2014

Schmutzig, teuer, überflüssig
  • WDR5 - Aluminiumproduktion in Deutschland
  • Welche Branchen müssen mit Abstrichen bei den Ökostromrabatten rechnen? Die Aluminium-Industrie nicht, sie ist für alle Parteien tabu. Die Unterstützung der hiesigen Alu-Herstellung ist immens, ökonomisch wie ökologisch aber sehr fragwürdig.
  • Von Jürgen Döschner, WDR-Wirtschaftsredaktion
  • Thema: Energie

Februar 2014

21.02.2014

Mit Schere und Säge durch den Garten
  • WDR5 - Mit Schere und Säge durch den Garten
  • Das frühlingshafte Wetter zieht so manchen raus in den Garten. Jetzt ist Zeit, Sträucher von alten Ästen zu befreien und Baumkronen auszulichten. WDR 5 – Gärtner Oliver Fink hat eine Hörerin beim Schnitt unterstützt.
  • Thema: Garten

20.02.2014

Urban Gardening in Düsseldorf
  • bild.de: Bohnen-Beete in der Stadt: «Urban Gardening» in Düsseldorf
  • Das weltweit populäre «Urban Gardening» - Gärtnern inmitten der Städte - soll jetzt auch in Düsseldorf Wurzeln schlagen. Als Beitrag zur Kunst-Quadriennale werden in der NRW-Landeshauptstadt vier Gärten mit Hochbeeten angelegt, in denen mehr als 40 historische Gemüsesorten von seltenen Bohnen bis zu Möhren, Kohl oder Zwiebeln gezogen werden.
  • Elisabeths Garten im Innenhof des Westflügels von Schloss Benrath entsteht im Rahmen der Quadriennale Düsseldorf 2014 und schlägt eine Brücke zwischen dem Gartenkunst- und dem Naturkundemuseum der Stiftung.
  • 05.04. - 10.08.2014
  • STIFTUNG SCHLOSS UND PARK BENRATH
  • Benrather Schloßallee 100-106 - Düsseldorf
  • Telefon:+49 (0) 211.8921 903
  • besucherservice@schloss-benrath.de
  • Thema: Urbaner Gartenbau / Urban Gardening

10.02.2014

E-Mobilität: "Falsche Strategie"
  • Technologie Review: E-Mobilität: „Falsche Strategie“
  • Privatfahrzeuge auf Elektroantrieb umzustellen, ergibt wenig Sinn, beklagt Batterieforscher Andreas Gutsch. Der öffentliche Nahverkehr wäre geeigneter.
  • Thema: Mobilität
Stau? Reißt die Stadtautobahn ab!
  • Alle Macht den Rädern: Stau? Reißt die Stadtautobahn ab!
  • Seoul riss nach der Jahrtausendwende eine ganze Stadtautobahn ab. Die Stadt bekam so nicht nur einen Fluss zurück und eine neue Parkanlage, sondern der (auch motorisierte) Verkehr floss nachher sogar besser. Wie das sein kann, erklärt das Braess-Paradoxon.
  • Thema: Mobilität

06.02.2014


Grünes Wachstum
  • Süddeutsche Niko Peach „Grünes Wachstum“ gibt es nicht
  • Thema: Neues Wirtschaften
Kälte gegen Krankheit
  • WDR5 - Leonardo - Wissenschaft und mehr: Sendung vom 04.02.2014 - Kälte gegen Krankeit ab ca. min. 15
  • Thema: Energie
Überdüngung in der Landwirtschaft - weniger Artenvielfalt
  • WDR5 - Überdüngung in der Landwirtschaft - weniger Artenvielfalt
  • Thema: Landwirtschaft

Januar 2014

23.01.2014


Energiewende am Ende?

  • WDR5: Tagesgespräch - Nach Gabriels Vorschlägen - Energiewende am Ende?
  • Studiogast: Jürgen Döschner, WDR-Redakteur, Energieexperte
  • Die Grünen in der nordrhein-westfälischen Landesregierung sind nicht begeistert von dem Konzept, das der neue Bundeswirtschafts- und Energieminister Sigmar Gabriel vorgelegt hat. Während CDU und FDP den Sozialdemokraten loben, erinnern die Grünen an ihren Koalitionsvertrag mit der SPD in Düsseldorf: Und der sieht einen Ausbau der erneuerbaren Energie, besonders der Windenergie von derzeit knapp vier auf 15 Prozent in den nächsten Jahren vor. Mit dem Erfolg, dass Windparkbetreiber in das Netz einspeisen und Vergütungen kassieren, die aber die anderen Stromkunden zahlen. Das will die Große Koalition ändern: Strompreis halten, dafür den Ausbau der erneuerbaren Energien drosseln - heißt das, dass Windenergie nur noch auf dem offenen Meer und an der Küste rentabel gebaut werden kann und nicht dezentral?
    Ist die Energiewende am Ende, wenn so viel Braunkohle verstromt wird wie schon lange nicht mehr? Verliert die Bevölkerung auch den Glauben an die Energiewende, wenn Windparkbetreiber wie Prokon Insolvenz anmelden müssen und wenn zwischen einem Windpark vor Borkum und dem Festland noch gar keine Leitung existiert? Scheitert die Energiewende in NRW, weil Bürgerproteste gegen Windkraftanlagen und Leitungen immer lauter und massiver werden?
  • Thema: Energie

21.01.2014


Die Wissenschaft vom Klo

  • WDR: Quarks & Co: Die Wissenschaft vom Klo
  • Sendung vom 21.01.2014
  • Sie ist unverzichtbarer Teil unseres Lebens - und doch ein Tabuthema: die Toilette. Im Laufe unseres Lebens verbringen wir etwa sechs bis neun Monate auf dem Klo. Wie wichtig die Toilette für eine Gesellschaft ist, sieht man da, wo sie fehlt: Etwa 2,5 Mrd. Menschen auf der Welt haben keinen Zugang zu sauberen sanitären Anlagen. Ein großer Teil der Erkrankungen in Entwicklungsländer geht auf diesen Zustand zurück. Quarks Co erzählt die Geschichte vom „stillen Örtchen“.
  • Thema: Abfallwirtschaft

17.01.2014


Schweine für den Müllcontainer

  • 3SAT: Schweine für den Müllcontainer
  • 20:15 Uhr
  • Billiges Schweinefleisch hat seinen Preis: Nicht nur die Haltungsbedingungen der Tiere sind in vielen Ställen katastrophal, auch so manches Tier leidet umsonst. Denn ein Drittel von ihnen landet in der Mülltonne und nicht im Magen der Verbraucher. Ein unsinniges System der Subventionen begünstigt diesen Wahnsinn auch noch.
  • Thema: Landwirtschaft

Seltene Erden

  • Arte-TV+7:
  • DIE DUNKLE SEITE DER HIGHTECH-METALLE - Jahrtausende schlummerten sie in der Erde. Heute sind sie ein unverzichtbarer Rohstoff für Hightech-Produkte wie Smartphones, Hybridautos, Windturbinen und vieles mehr: seltene Erden. Siebzehn Metalle, deren kostspielige Gewinnung radioaktiven Müll hinterlässt und die Umwelt enorm belastet.
  • Sendetermin (Wiederholung):
    • Sonntag, 26. Januar um 10:10 Uhr (52 Min.)
    • Donnerstag, 06.02. um 17:30 Uhr
  • Thema: Mobilität & more

16.01.2014


Mein Bauer und ich

  • wdr5.de: Mein Bauer und ich
  • Solidarische Landwirtschaft, kurz Solawi, nennt sich ein Wirtschaftsmodell, bei dem eine Gruppe von Verbrauchern mit einem Landwirt fest zusammenarbeitet. Auch Düsseldorf hat seit Anfang des Jahres eine Solawi.
  • Thema: Solidarische Landwirtschaft

Landwirtschaft im Ruhrgebiet als Thema nachhaltiger Stadtentwicklung

  • speiseraeume.de
  • Mit Landwirtschaft im Ruhrgebiet beschäftigte sich im November 2013 eine Tagung des Projektes KuLaRuhr mit 80 Vertretern aus Landwirtschaft, Planung, Verwaltung und Wissenschaft. Titel der Tagung in Gelsenkirchen war „Urbane Landwirtschaft im Emscher Landschaftspark- Zukunftsthema nachhaltiger Stadtentwicklung“. Die Dokumentation zur Tagung ist jetzt erschienen.
  • Thema: Urbane Landwirtschaft

14.01.2014


Die Lösung des Stromspeicherproblems?

  • heise.de
  • Forscher der Harvard University haben organische Verbindungen gefunden, mit denen sich die Kosten von Redox-Flussbatterien deutlich senken lassen. So könnte sich die Zwischenspeicherung von Solar- und Windstrom im großen Stil endlich rechnen.
  • Thema: Energie

12.01.2014


Gesund durch Zuversicht

  • spiegel.de - Selbstheilungskräfte: Gesund durch Zuversicht
  • Die Macht der Selbstheilung: Jede Behandlung besteht auch aus einem psychologischen Anteil, der wie ein bewährtes Medikament wirken kann.
  • Thema: Gesundheit

07.01.2014


Stromproduktion aus Braunkohle erreicht Rekordwert

  • spiegel.de: Trotz Energiewende: Stromproduktion aus Braunkohle erreicht Rekordwert
  • Klimaschädliche Kohlekraftwerke sollen durch die Energiewende zurückgedrängt werden. Doch laut neuen Zahlen produzieren sie so viel Strom wie zuletzt vor mehr als 20 Jahren. Forscher führen das auf günstige Verschmutzungszertifikate zurück - und verlangen dringend eine Reform des Systems.
  • Thema: Energie

03.01.2014


Norwegen: 6600 neue Elektroautos in einem Jahr

  • oekonews.at/: 6600 neue Elektroautos in einem Jahr
  • Im November wurden 1.683 Elektroautos in Norwegen neu angemeldet- damit haben Elektrofahrzeuge rund 14 Prozent Anteil am Markt.
  • Thema: Mobilität
1) Quelle:Arte.tv
2) Die Aussage lässt sich historisch nicht belegen, stammt aber dem offiziellen Sprachgebrauch, den Düsseldorfer in Aussagen über Köln und Kölner in Aussagen über Düsseldorf verwenden dürfen.
3) Quelle: WDR5
4) Quelle: arte.tv
5) Quelle: wdr5.de
6) Quelle: wdr.de
7) Quelle: arte.tv zum Beitrag
8) Quelle: WDR5 zur Sendung
9) Quelle: WDR5 - Info zur Sendung
10) Quelle: konJazzNY
/hp/cd/ad/mp/www/data/pages/tt-news-2014.txt · Zuletzt geändert: 2016/02/22 00:34 von rainer