Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


peak_oil

Peak Oil

Lange Zeit dachte man, dass die Gesamtmenge an Erdöl auf unserer Erde der entscheidende Faktor sei, bei der Frage, wann uns das Erdöl ausgehen wird. Das ist falsch. Entscheidend ist die maximale Förderrate, das heißt die Frage, wie viel Öl wir pro Jahr fördern können. Diese jährlich Fördermenge hat in den letzten 8 Jahren kaum zugenommen und es steht zu erwarten, dass diese in ein paar Jahren wieder sinken wird.

Erdölfördermenge, weltweit, bis 2011

Mit Peak Oil bezeichnet man nun den Zeitpunkt, zu dem wir das Fördermaximum erreichen werden. Im Falle des sogenannten konventionellen Öls, haben wir dieses Maximum bereits in den Jahren 2005–2008 erreicht. Durch den Preisanstieg bedingt, lohnt es sich nun finanziell, auch schwierig zu erschließende Ölquellen anzuzapfen, wie beispielsweise in der Arktis, in der Tiefsee, mittels Fracking und durch Auswaschen von Ölsanden. Auf diese Weise konnte kurzfristig die Ölfördermenge etwas gesteigert werden, es ist aber abzusehen, dass dies nicht mehr lange anhalten wird. Wann der Peak Oil eintreten wird weiß niemand so genau, aber vermutlich noch vor Ende dieses Jahrzehnts.

Für zusätzliches, vertiefendes Material, siehe Peak Oil (Hintergrundwissen)

/hp/cd/ad/mp/www/data/pages/peak_oil.txt · Zuletzt geändert: 2015/08/16 17:07 (Externe Bearbeitung)